lyrikline blog

Das Jahrbuch der Lyrik hat eine neue Verlagsheimat

Posted in Kathrin Schmidt by Heiko Strunk on 16. April 2010

Die gute Nachricht ist: das Jahrbuch der Lyrik, welches  zu den lyrikline.org Trägern der ersten Stunde zählt, hat eine neue Verlagsheimat gefunden, die Deutsche Verlags-Anstalt, die über die Jahre immer wieder bedeutende Gedichtbände publiziert hat. Das folgende 28. Jahrbuch wird zur Leipziger Messe 2011 erscheinen. Mitherausgeberin des kommenden Jahrbuchs wird Kathrin Schmidt sein, die gerade den beeindruckenden Gedichtband Blinde Bienen veröffentlicht hat und 2009 mit dem Deutschen Bücherpreis ausgezeichnet wurde.

Kathrin Schmidt und Christoph Buchwald laden alle Lyriker herzlich ein, zum neuen Jahrbuch mit unveröffentlichten oder in Zeitschriften oder Zeitungen veröffentlichten Gedichten beizutragen. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2010. Wie immer wird darum gebeten, maximal zehn Gedichte zu mailen an folgende email-Adresse: lyrikjahrbuch@dva.de .

Die  Modalitäten:

1) Einsendungen bitte als word-doc oder pdf (Es können keine Einsendungen auf Papier mehr berücksichtigt werden)

2) Jedes Gedicht bitte auf einem gesonderten „Blatt“, auf dem oben bei jedem neuen Gedicht wieder unbedingt der Name stehen muss.

3) Für die Biobibliographie erbitten wir, auf einem gesonderten Dokument, folgende Angaben: Name, Geburtsjahr, Wohnort, die beiden letzten lieferbaren Gedichtbände [Titel, Erscheinungsort, Verlag, Erscheinungsjahr].

Anstelle eines – symbolischen – Honorars wetrden 3 Belegexemplare bei Abdruck eines oder mehrerer Gedichte angeboten. Die Herausgeber laden ebenfalls dazu ein, mit poetologischen Bemerkungen oder essayistischen Betrachtungen zum Stand der lyrischen Dinge zu den Nachbemerkungen des Jahrbuchs beizutragen. Zudem ermuntern sie, auch jüngere Kollegen auf das Jahrbuch aufmerksam zu machen. Im letzten Jahrbuch hat das gut funktioniert, es sind wieder auffallend viele junge Autoren und neue Namen vertreten.

Tagged with:

12 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Modalitäten hier Hinterlasse einen Kommentar […]

  2. Adi Hübel said, on 19. May 2010 at 18:19

    Ich wollte mich für das Jahrbuch 2011 bewerben, meine Mails kommen zurück. Adresse stimmt aber.
    Ist das Postfach voll?

    Freundlichen Gruß
    Adi Hübel

  3. Martin Winter said, on 14. June 2010 at 07:37

    “Anstelle eines – symbolischen – Honorars wetrden 3 Belegexemplare bei Abdruck eines oder mehrerer Gedichte angeboten. Die Herausgeber laden ebenfalls dazu ein, mit poetologischen Bemerkungen oder essayistischen Betrachtungen zum Stand der lyrischen Dinge zu den Nachbemerkungen des Jahrbuchs beizutragen.” Kleiner Druckfehler: “wetrden”. Ich werde mich bemühen. Ist ja nicht mehr viel Zeit.

  4. Gerda Jäger said, on 14. September 2010 at 16:37

    Guten Abend,

    wie weit ist denn die Auswahl der Texte für das Jahrbuch der Lyrik gediehen?

    Liebe Grüße nach Berlin
    Gerda

    • Heiko Strunk said, on 15. September 2010 at 08:41

      Das wissen wohl allein Christoph Buchwald und die entsprechenden Verantwortlichen bei der Deutschen Verlags-Anstalt.
      Vielleicht am besten dort nachfragen: lyrikjahrbuch@dva.de

  5. ursula haas said, on 31. January 2011 at 15:40

    Ab wann läuft die neue Einsendung für das nächste “Jahrbuch für Lyrik”? Kondrtionen? U.H.

    • Heiko Strunk said, on 8. February 2011 at 13:54

      Anfang März erscheint das Jahrbuch 2011! Die Ausschreibung folgt dann laut Verlag erst wieder irgendwann im Frühjahr.

  6. SusaBerlin said, on 14. July 2011 at 11:43

    … Frühjahr ist vorbei… Jahrbuch 2011 steht im Regal. Ausschreibung steht nirgends. Hab ich was verpasst?🙂

  7. Heiko Strunk said, on 15. July 2011 at 13:42

    Update: Nach Rücksprache mit dem Verlag wurde uns versichert, dass wir nichts verpasst haben. Das Lyrikjahrbuch wird nur alle zwei Jahre erscheinen, also im Frühjahr 2013 wieder, die Ausschreibung erfolgt irgendwann im Herbst 2011.

  8. Sabine said, on 13. August 2011 at 22:43

    habe ich etwas falsch verstanden, gibt es das jahrbuch für lyrik nicht jährlich? das passt aber nicht zum konzept?

  9. snoopylife said, on 6. April 2013 at 08:59

    Haschmich, ich bin dein Einsendeschluss🙂 Letzte Einsendeschlüsse waren: 15.Juni 2010 bzw. 2.April 2012. Ich tippe nun auf Anfang/ Frühjahr/ Frühsommer/ 2014 …


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: