lyrikline blog

Lyrikline Hör-Lounge #3 (10/2019)

Posted in Daniel Falb, Hör-Lounge, Heiko Strunk, Nancy Hünger by lyrikline on 15. January 2020

Nancy Hünger & Daniel Falb im Haus für Poesie. foto ©gezett – http://www.gezett.de

Die letzte Hör-Lounge im Jubiläumsjahr von Lyrikline fand am 08. Oktober 2019 statt. Zu Gast waren Nancy Hünger und Daniel Falb, die beide hochinteressante Verbindungen zwischen den vorgestellten Gedichten und Musikstücken ziehen konnten. Bei Nancy ging die Auswahl immer vom Gedicht aus, und so erklang immer erst das Gedicht und dann die Musik, bei Daniel war es genau umgekehrt, in seinem Narrativ folgte das Gedicht jeweils der musikalische Komposition.

Heiko Strunk hat nicht nur die entsprechenden Gedichte und Stücke eingespielt, sondern auch die zwei Gäste gleichfalls durch Poesie-und-Musik-Relationen vorgestellt. [Die Nummerierungen folgen der Chronologie des Abends.]

     Nancy Hünger:
02. Christian Filips : Wie Wasser kocht // Xiu XiuI luv the Valley [Fabulous Muscles, 2004]
04. Barbara Köhler : Jemand geht // ESG You’re No Good [Dance to the Best of ESG, Compilation, 2010)
07. Otto Tolnai : Léket vágnijó // Mario BatkovicQuatere [Mario Batkovic, 2017]
09. Nicolas Born : Im Innern der Gedichte // Shellac Watch Song [1000 Hurts, 2000]
11. Adolf Endler : Resümé // John Zorn Inside Straight [Naked City, 1990]

      Daniel Falb:
03. Ann Cotten : Papa, Kind, Kalter Krieg // Marc Sabat Erbsen, Nr. 1 (Tarantella), Nr. 2 (Saraband)
05. Hermann Hesse : Stufen // Georg FriedrichDrei Stücke für Mollena, 1 (Das Ende der Sehnsucht)
08. Sabine Scho : Noah und seine Familie besteigen die Arche // Azealia BanksFierce [Fantasea, 2012]
10. Crispin Best : History Poem // Autechre r ess [Oversteps, 2010]
12. Elke Erb : Ursprüngliche Akkumulation // Galina UstvolskayaPrelude 1 Twelve Preludes for piano (1953)

      Heiko Strunk:
01. Nancy Hünger : Musik von sanften Motoren // Sex PistolsGod save the queen [Never Mind the Bollocks Here’s the Sex Pistols, 1977]
06. Rolandas Rastauska : Zappadla // Frank ZappaMy Guitar [7″, RSD 2016]
13. Daniel Falb : *** [Vielen Dank für diese wundervolle Einladung] // Syrinx Syren [Tumblers From The Vault (1970-1972)]

Heiko Strunk legt bei der Lyrikline Hör-Lounge Platten auf und spielt Gedichte ein. foto ©gezett – http://www.gezett.de

 

Lyrikline Hör-Lounge #2 (05/2019)

Posted in Hör-Lounge, Heiko Strunk, Sabine Scho, Tom Schulz by lyrikline on 15. January 2020
hörlounge2

Hör-Lounge #2 – Strunk, Scho, Schulz (v.l.)

Im Mai 2019 haben die Dichter*innen Sabine Scho und Tom Schulz in der Lyrikline-Hör-Lounge hochgeschätzte Musikstücke und Gedichte in Beziehung gebracht. In der Verantwortung von Heiko Strunk lag es erneut,  die entsprechenden Gedichte und Tracks, meist von Schallplatte, mal nacheinander, mal ineinander gemixt, mal das eine, mal das andere zuerst, zu Gehör zu bringen und mit eigenen Fundstücken weiterer Poesie-und-Musik-Relationen zu intervenieren.

Tom Schulz:

01. Ernst Jandl : wien heldenplatz // Throbbing GristleConvincing People [20 Jazz Funk Greats, 1979]
03. Gennadij Ajgi : Kindheit // Arvo PärtFratres [Tabula Rasa, 1984 – Fadeout bei 4.45]
07. Antonella Anedda : Benedetta tu a distanza // Sonic YouthDrunken Butterlfy [Dirty, 1992]
09. Nadja Küchenmeister : die mittagsstunde // Smog – In the pines [A river aint too much for love, 2005]
11. Derek Walcott : Midsummer I // Nick DrakeFrom the morning [Pink moon, 1972]

      Sabine Scho:
02. Karen Solie : Early in Winter // Captain BeefheartObservotary Crest [Bluejeans & Moonbeams, 1974]
04. Ann Cotten : Unendlicher Spannteppich // Filipe CattoEu nao quero mais [CATTO, 2017]
06. Jorge Kanese : Kribir mäu // Rosanna & Zelia – Povo do lugar [Coisário, 1999]
10. Sebastian Unger : Der unbefestigte Dompteur // Screamin’ Jay HawkinsMonkberry Moon Delight [1973]
12. Nicolai Kobus : [bitte verlassen sie diesen raum] // Albert Ayler – Going home [Swing Low Sweet Spiritual, 1971]

      Heiko Strunk:
05. EWOK : the revolution will not be televised // Gil Scott-HeronThe Revolution Will Not Be Televised [s/t, 1974]
08. Zoë Skoulding : The House Where it is Impossible Not to Fall in Love // Rheinallt H. Rowlands – Snow [Bukowski, 1996]