lyrikline blog

Dichtraum, Denkraum – Timo Berger

Posted in Autoren / poets, Dichtraum, Timo Berger by Heiko Strunk on 25. June 2011
Destination Dichtraum, Denkraum: Timo Berger im U-Bahnhof Brandenburger Tor. Foto: gezett

Destination Dichtraum, Denkraum: Timo Berger im U-Bahnhof Brandenburger Tor. Foto: gezett

Die Frühschicht im Dicht- und Denkraum hatte am 21. Juni Timo Berger. Er griff besonders das Element des Reisens und der Destination auf. Im folgenden einige Skizzen seiner Arbeit im Dichtraum:

 

Geisterzug,
dieser Zug geistert nun schon eine ganze Weile
durch den Souterrain der Stadt,
dieses Unterirdische,
das mich am Anfang noch fasziniert hat,
ist auf Dauer nur unterirdisch

Also, noch mal:
Wie kommen wir eigentlich hierher,
Sie und ich,
wir steigen die Treppen eines U-Bahnschachts hinunter
mit paralleler Fußführung
wie Synchronschwimmer
wie Bewegungszwillinge
und tauchen ein in eine Welt
die man mit ein bisschen aus der Werbeabteilung
geborgter Selbstüberschätzung
exklusiv nennen könnte

Merken Sie schon, wo hin es geht
Achten Sie nicht auf die Dunkelheit
Ich bin bei Ihnen
auf Ihrem Weg
ins Unbewusste der Stadt
in die Schaltzentrale
hier
ein Blinken und Piepen
ein ständiges Pulsieren
eine Zirkulation
von Ideen und Körpern
von Wörtern

Spüren Sie schon wie Sie andocken
Wie Sie eins werden
Mit dem Blinken und Piepen
dem Pulsieren und Zirkulieren
dem Blut der Stadt?

Werden Sie selbst ein Verkehr!
Werden Sie Verkehr!

Kommen Sie, Probieren Sie,
wohin wollen Sie fahren?

Trauen Sie sich?

Lassen Sie uns gemeinsam dieser Geisterbahn
Leben einhauchen

Wählen Sie eine Fahrkarte aus
Schreiben Sie Ihren Abfahrtsbahnhof oben
und Ihren Zielbahnhof unten!

Schreiben Sie Ihre Traum-Destination auf!

Wohin soll Sie dieser Geisterzug bringen!

Fahren Sie nicht über den Hauptbahnhof,
steigen Sie nicht um,
fahren Sie direkt
von diesem Gleis los,
fünf Meter unter Ihnen

Sie haben gewonnen!

Kommen Sie, Probieren Sie

Machen Sie den Kohl, den Schröder, die Merkel
Diese KanzlerInnen U-Bahn hält nur für Sie!

(…)

Dichtraum, Denkraum: Timo Berger am 21. Juni 2011. Foto: gezett

Dichtraum, Denkraum: Timo Berger am 21. Juni 2011. Foto: gezett