lyrikline blog

Listen to the Opening Ceremony of 10th Anniversary of lyrikline.org / Zum Nachhören: Die Eröffnung der 10 Jahre lyrikline.org Festwoche

Posted in about us, Lebogang Mashile, Monika Rinck by Heiko Strunk on 26. January 2010

From October 26 to 31, 2009 lyrikline.org has celebrated its 10th anniversary together with friends and partners in a series of events in Berlin. The week of events was opened by German Federal President Horst Köhler, project manager Heiko Strunk and the poets Monika Rinck and Lebogang Mashile, who each gave insightful and eloquent speeches about poetry.
The whole event can be listened to here

You will find on the website also many other rare and interesting poetry talks! Recommended!

– – –

Mit einer Festwoche hat lyrikline.org vom 26.-31. Oktober 2009 zusammen mit vielen Freunden und internationalen Partnern sein 10-jähriges Bestehen in Berlin gefeiert.
Bundespräsidenten Horst Köhler hat die Festwoche mit einer Rede zur Poesie während der Auftaktveranstaltung am 26.10. eröffnet. Köhlers Rede sowie weitere Reden von Projektleiter Heiko Strunk und den Dichterinnen Monika Rinck oder Lebogang Mashile können nun hier auf der website der Literaturwerkstatt Berlin gehört werden.

Auf der website der Literaturwerkstatt Berlin kann man viele weitere spannende und interessante Poesiegespräch entdecken und nachhören!

New partner in Sweden / Neuer Partner in Schweden

Posted in about us by Heiko Strunk on 24. January 2010

We would like to welcome the Rámus publishing house as a new partner in the lyrikline.org network. Rámus is taking over from poetry journal OEI as lyrikline.org’s partner in Sweden. We would like to express our most heartfelt thanks to OEI for their long-term partnership and we look forward to a productive and creative co-operation with Rámus.

– – –

Wir begrüßen mit dem Rámus Verlag einen neuen Partner im Netzwerk von lyrikline.org. Der Verlag übernimmt  die Partnerschaft von der Poesiezeitschrift OEI. Wir bedanken uns bei OEI aufs herzlichste für die langjährige Zusammenarbeit und freuen uns auf eine produktive und kreative Kooperation mit dem Rámus Verlag.

new translations on lyrikline.org/ neue Übersetzungen auf lyrikline.org

Posted in about us by Heiko Strunk on 20. January 2010

Due to the fact that new translations can not be realised easily on lyrikline.org we will post them here at regular intervals like we do in our newsletter since years.

The following new translations were added in last two months:
Into German: Arnaldo Antunes (Brazil), Eva Bourke (Ireland), Primož Čučnik (Slovenia), Refik Durbaş (Turkey), Haydar Ergülen (Turkey), John Giorno (USA), Qassim Haddad (Bahrain), Rita Ann Higgins (Ireland), Hiromi Itō (Japan), Zvonko Maković (Croatia), Gonca Özmen (Turkey), Gregor Podlogar (Slovenia), Ekaterina Yossifova (Bulgaria)
Into English: Nico Bleutge (Germany), Sylvia Geist (Germany), Zvonko Maković (Croatia), Sabine Scho (Germany)
Into French: Hanane Aad (Lebanon), Nico Bleutge (Germany), Zvonko Maković (Croatia), Sabine Scho (Germany)
Into Italian: Mario Wirz (Germany)
Into Dutch: Hanane Aad (Lebanon), Zvonko Maković (Croatia)
Into Macedonian: Zvonko Maković (Croatia), Uljana Wolf (Germany)
Into Polish: Zvonko Maković (Croatia)
Into Portuguese: Guy Goffette (Belgium), Nicolai Kobus (Germany), Gabriela Puente (Puebla, Mexico), Richard Pietraß (Germany), Hans Raimund (Austria), Ana María Rodas (Guatemala), Sabine Scho (Germany)
Into Slovakian: Jan Wagner (Deutschland)
Into Turkish: Manfred Peter Hein (Germany/Finland), Ulrike Almut Sandig (Germany)
Into Hungarian: Mario Wirz (Germany)
Into Albanian: Marion Poschmann (Germany)
Into Italian: Sabina Naef (Germany)
Into Latvian: Marion Poschmann (Germany)

– – –

Aufgrund der Tatsache, dass  neu hinzugefügte Übersetzungen auf lyrikline.org als solche nicht unmittelbar zu erkennen sind, wollen wir, wie in unserem newsletter, auch an dieser Stelle in regelmäßigem Abstand auf die Neuzugänge aufmerksam machen.

Folgende neue Übersetzungen wurden in den letzten zwei Monaten hinzugefügt:
Ins Deutsche: Arnaldo Antunes (Brasilien), Eva Bourke (Irland), Primož Čučnik (Slowenien), Refik Durbaş (Türkei), Haydar Ergülen (Türkei), John Giorno (USA), Qassim Haddad (Bahrain), Rita Ann Higgins (Irland), Hiromi Itō (Japan), Zvonko Maković (Kroatien), Gonca Özmen (Türkei), Gregor Podlogar (Slowenien), Ekaterina Yossifova (Bulgarien)
Ins Englische: Nico Bleutge (Deutschland), Sylvia Geist (Deutschland), Zvonko Maković (Kroatien), Sabine Scho (Deutschland)
Ins Französische: Hanane Aad (Libanon), Nico Bleutge (Deutschland), Zvonko Maković (Kroatien), Sabine Scho (Deutschland)
Ins Italienische: Mario Wirz (Deutschland)
Ins Niederländische: Hanane Aad (Libanon), Zvonko Maković (Kroatien)
Ins Mazedonische: Zvonko Maković (Kroatien), Uljana Wolf (Deutschland)
Ins Polnische: Zvonko Maković (Kroatien)
Ins Portugiesische: Guy Goffette (Belgien), Nicolai Kobus (Deutschland), Gabriela Puente (Puebla, Mexiko), Richard Pietraß (Deutschland), Hans Raimund (Österreich), Ana María Rodas (Guatemala), Sabine Scho (Deutschland)
Ins Slowakische: Jan Wagner (Deutschland)
Ins Türkische: Manfred Peter Hein (Deutschland/Finnland), Ulrike Almut Sandig (Deutschland)
Ins Ungarische: Mario Wirz (Deutschland) Ins Albanische: Marion Poschmann (Deutschland)
Ins Italienische: Sabina Naef (Deutschland)
Ins Lettische: Marion Poschmann (Deutschland)

Invitation to enter the 5th ZEBRA Poetry Film Festival

Posted in about us by Heiko Strunk on 12. January 2010

For the 5th time, the Literaturwerkstatt Berlin and interfilm Berlin are inviting entries for this competition to choose the best poetry films!
Entries should be short films based on one or more poems. A programme commission will decide which of the films entered will be featured in the competition or shown in the programme as part of the ZEBRA Poetry Film Festival from 14 –17 October 2010 in Berlin in the Babylon Cinema. An international jury will decide the winners. The prizes awarded will be the ZEBRA Award for the Best Poetry Film, the Film Poetry Award of the Goethe Institute and the Ritter Sport Award, donated by Alfred Ritter GmbH & Co KG, to a total value of € 10,000. The deadline for entries is 14 June 2010 (full conditions of entry can be found at www.literaturwerkstatt.org). The ZEBRA Poetry Film Festival has established itself as an international forum for short films that deal with the content, aesthetics or form of poems. It offers filmmakers and poets from around the world the opportunity to exchange ideas and define positions.

The ZEBRA Poetry Film Festival is a cooperation project between the Literaturwerkstatt Berlin and interfilm Berlin and is kindly supported by the Capital Cultural Fund, the Goethe Institute, Alfred Ritter GmbH & Co KG and the Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH. It takes place as part of the poesiefestival berlin.

Ausschreibung zum 5. ZEBRA Poetry Film Festival

Posted in about us by Heiko Strunk on 12. January 2010

Zum 5. Mal schreiben die Literaturwerkstatt Berlin und interfilm Berlin den Wettbewerb um die besten Poesiefilme aus!
Eingereicht werden können Kurzfilme, die auf der Basis eines oder mehrerer Gedichte entstanden sind. Eine Programmkommission entscheidet, welche der Filme im Rahmen des ZEBRA Poetry Film Festival vom 14.–17. Oktober 2010 in Berlin im Kino Babylon im Wettbewerb laufen oder im Programm gezeigt werden. Eine international besetzte Jury ermittelt die Gewinner. Es werden die Preise „ZEBRA-Preis für den besten Poesiefilm“, „Filmpoesie-Preis des Goethe-Instituts“ und „Ritter-Sport-Preis, gestiftet von der Alfred Ritter GmbH & Co KG“ im Wert von insgesamt € 10 000 vergeben. Einsendeschluss ist der 14. Juni 2010 (vollständige Teilnahmebedingungen unter www.literaturwerkstatt.org). Das ZEBRA Poetry Film Festival hat sich als internationales Forum für Kurzfilme etabliert, die sich inhaltlich, ästhetisch oder formal mit Gedichten auseinandersetzen. Es bietet Filmemachern und Dichtern aus aller Welt Gelegenheit zum Ideenaustausch und zur Standortbestimmung.

Das ZEBRA Poetry Film Festival ist ein Projekt der Literaturwerkstatt Berlin in Kooperation mit interfilm Berlin sowie mit der freundlichen Unterstützung durch den Hauptstadtkulturfonds, das Goethe-Institut, die Alfred Ritter GmbH & Co KG und die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH. Es findet statt im Rahmen des poesiefestival berlin.